Rehabilitationssport, Aqua-Gymnastik, Herz-Sport und Funktionstraining in Zusammenarbeit mit dem BPRSV Cottbus in Spremberg – Döbern und Weißwasser – Alle Informationen unter 03563-94100

rehaFlyer A6 Format Verein ab 2017

Achtzig Prozent der Menschen klagen im Laufe ihres Lebens über Rückenschmerzen. Oft sind Bewegungsmangel, eine schwache Muskulatur oder eine schlechte Körperhaltung die Ursachen. Immer häufiger werden sie auch durch psychischen Stress hervorgerufen. Aber nicht nur der Rücken sondern auch Schulter-, Nacken-, Arme-, Beine- und Kopfschmerzen können unangenehm und „nervtötend“ sein. Vielleicht fühlen Sie sich eingeschränkt in Ihrem Leben, Ihrer Lebensqualität , oder Sie hatten einen Unfall und Ihre Rehabilitation ist abgeschlossen. Der Reha- Sport ist eine ergänzende Leistung zur Rehabilitation! Er wird im vollen Maße von den Krankenkassen unterstützt.

Wer darf diesen Sport anleiten?
Übungsleiter , welche die Lizenz beim Behindertensportverband e.V. erworben haben. Dieser Sport unterliegt der Kontrolle der Krankenkassen und des Behindertensportverbandes.

Wie bekomme ich diesen Sport verordnet?
Indem ich bei meinem Hausarzt oder Facharzt entsprechend nachfrage. Die meisten Ärzte sind über diesen Sport sehr gut informiert und verordnen diesen wenn die Bedürftigkeit vorliegt.
Fragen Sie nach dem rosa Formular „56“.
Der Reha-Sport fällt nicht unter die Budgetierung.

Für wie lange gilt diese Verordnung?
In der Regel wird eine Anzahl von 50 Übungseinheiten für einem Zeitraum von 18 Monaten verordnet und auch von den Krankenkassen so bestätigt.

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden Zur Datenschutzerklärung Impressum